3000er-Liste Trennstrich Aktuell Trennstrich Stationen Trennstrich Topland Trennstrich Links Trennstrich Videos Trennstrich Kontakt
Startseite
Zum Vergrößern
auf das Bild klicken
 

HINTERER BROCHKOGEL
3635 m

     
     
     
 Ein Aufstiegs-Foto :

Wegen schlechtem Wetter
- es wird immer nebeliger -
ist dies das einzige Foto dieser Tour.

Festgehalten sind hier meine letzten Meter zum Gipfel.

Heikel waren übrigens nur
einige Schritte in eine Mini-Scharte hinein.
TrennlinieTrennlinie
 Knapp rechts von der Bildmitte der Hintere Brochkogel.

Links daneben die doppelgipfelige Wildspitze.

Dies alles am 28. August 2001 beim Aufstieg zum Pitztaler Urkund
durch Gerds Beine hindurch fotografiert.
TrennlinieTrennlinie
 Nun links der Hintere Brochkogel.

In der Bildmitte die doppelgipfelige Petersenspitze
und links davor die Taschachwand.
Der wahre Kenner der Ötztaler Alpen
erspäht auf diesem Foto vom 1. März 2012
auch die Weißkugel.

Mit wenigen Schritten von Österreichs höchster Seilbahn-Bergstation
erreichte ich übrigens diesen wunderbaren Aussichtspunkt.
TrennlinieTrennlinie
 Auf diesem Foto hingegen rechts der Hintere Brochkogel
am 3. Jänner 1990 beim finalen Aufstieg zur Petersenspitze.

In der Bildmitte natürlich die doppelgipfelige Wildspitze
mit - knapp links dahinter - noch der Kreuzerschneide.
TrennlinieTrennlinie
 Vom Schidepot rauschte Stefan
in Pfeilrichtung ein Schi in die Nebel-Suppe ab.

Mein Sohn war damals noch Alpin-Schier mit Schistoppern gewohnt
und nicht - wie damals - Touren-Schier mit Fangriemen.

Beim Schidepot waren seine Hagan
senkrecht in den Schnee gesteckt.
Beim Zurückkommen vom Gipfel klatscht er
- wie er es bisher gewohnt war -
den ersten Schi auf den etwas schrägen Platz
und schon verschwand er im dichten Nebel.

Doch wir fanden diesen Ausreisser wieder,
indem er mit mir möglichst in der Falllinie talwärts fuhr !

Stefan konnte damals zum Glück auch mit nur einem Schi fahren.

Niki fuhr währenddessen mit Poldl
eine mäßig-steile Abfahrt
durch die Nordflanke vom Hinteren Brochkogel.

Wir sahen uns im Nebel nicht
hatten aber fast immer Ruf-Kontakt !

Gott sei Dank waren damals alle Gletscherspalten gnädig zu !
TrennlinieTrennlinie
 Diese wunderschöne Pyramide in der Bildmitte ist
- jetzt wissen`s schon fast alle -
natürlich der Hintere Brochkogel.

Am linken Bildrand der Nordgipfel,
knapp recht dahinter der Südgipfel der Wildspitze.

Dieses Foto entstand am frühen Morgen des 3. Jänners 1990
abermals bei der höchsten Seilbahn-Bergstation Österreichs.
Also auf dem 3440 m hohen Hinteren Brunnenkogel.

Noch am selben Vormittag
stehe ich übrigens mit meinen Kindern
auf der - rechts am Bildrand - doppelgipfeligen Petersenspitze.
TrennlinieTrennlinie
 Rechts der Hintere Brochkogel
nun (nochmals) von der Petersenspitze aus.

In der Bildmitte die doppelgipfeilige Wildspitze
mit - knapp links dahinter - der Kreuzerschneide.

Ganz links hinten - sonnenbeschienen - der felsige Schuchtkogel.
TrennlinieTrennlinie
 Abermals rechts der Hintere Brochkogel.

Nahe dem linken Bildrand wieder die Kreuzerschneide
und rechts darüber der elegante Nordgipfel der Wildspitze.
TrennlinieTrennlinie
 Der Auslöser für den brennenden Wunsch,
diese herrliche Pyramide einmal besteigen zu dürfen,
war dieses Foto aus Dieter Seiberts Super-Buch
"Traumtouren im Tiefschnee" !
TrennlinieVolksbank Baden   Trennlinie