3000er-Liste Trennstrich Aktuell Trennstrich Stationen Trennstrich Topland Trennstrich Links Trennstrich Videos Trennstrich Kontakt
Startseite
Zum Vergrößern
auf das Bild klicken
 

GROSSES WIESBACHHORN
3571 m

     
     
     
 Genau über Stefan ist das Große Wiesbachhorn.

Rechts davon Großer Bärenkopf und Hohe Dock.
Links dahinter hingegen der Hohe Tenn.

Links vorne nahe dem Bildrand hingegen der Johannisberg.

Wir befinden uns hier
kurz vor dem Schidepot für den Nordwestlichen Romariswandkopf.
TrennlinieTrennlinie
 Dominierend im Bild das Große Wiesbachhorn.

Links knapp davor der Vordere
und rechts daneben der Hintere Bratschenkopf.

Links davor wiederum die Klockerin
und wieder rechts davor der Große Bärenkopf.

Rechts vorne unten der Breitkopf
und genau darüber die Hohe Dock.

Dieses großartige Foto stammt von Anke Viehl.
TrennlinieTrennlinie
 Ich komme hier von der Klockerin
und gehe noch auf Vorderen und Hinteren Bratschenkopf.

Dann kehre ich zu meinen Schiern
und mit ihnen zur Oberwalder Hütte zurück.

Übrgens :

Mein Freund Tommy hat ausgehend von der Oberwalder Hütte
das Wiesbachhorn locker an einem Tag erschiert.

Ist sogar vom Gipfel mit Schiern abgefahren,
was jedoch unter die Rubrik "Russisches Roullette" einzuordnen ist.
TrennlinieTrennlinie
 So nahe waren wir am 13. August 1963
schon dem Großen Wiesbachhorn.

Eigentlich hätten wir noch ohne weiteres
die 500 Höhenmeter vom Fochezkopf zum Gipfel geschafft.

Doch halfen wir in der vorangegangenen Nacht als Fackelträger
beim Abtransport eines verletzten Bergsteigers,
der sich am Fochezkopf
- damals gab`s dort noch keine Versicherungen -
den Fuß gebrochen hatte.

Wir übernachteten daher statt im Schwaigerhaus am Moserboden
und stiegen am Vormittag absichtlich nur mehr bis hier her,
weil sich sonst
- Handy gab`s damals noch nicht -
Ottos Mutter unnötige Sorgen um uns gemacht hätte.

Ein Jahr später klappte dann die Besteigung.

Und zwar bei idealen Verhätnissen,
wobei wir auf dem Kaindlgrat
nur durch leichtes Antippen des Pickels
die großartigsten Lawinen auslösen konnten.
TrennlinieTrennlinie
 Am 13. August 1964
gelange ich mit Otto also nur zum Unteren Fochezkopf.

Um unserem damaligen Schwarm Annelie zu imponieren
- sie blieb beim Heinrich Schwaiger Haus -
stiegen wir dabei auf einen extrem ausgesetzten Felsabbruch.

Am 7. August 1968 klappte dann jedoch alles wie am Schnürchen !
TrennlinieTrennlinie
 Links von der Bildmitte das Große Wiesbachhorn
mit seinen Trabanten.

Ich bin soeben mit Leo auf der Glocknerwandschulter gelandet.
Nach kurzer Rast steigen wir nun
nach rechts zunächst zur Hofmannspitze hinaufauf
und dann noch auf weitere zehn Gipfel über 3600 Höhenmeter.

Schön sieht man auf diesem Foto übrigens auch
die Oberwalderhütte knapp über den Wolken "schweben".
TrennlinieTrennlinie
 Was für ein geniales Foto von "selbhorn" !
TrennlinieTrennlinie
 Das Große Wiesbachhorn nach einem Wettersturz
am 1. August 2010.

Foto : AndreaH
TrennlinieTrennlinie
 Und so sah Hannes den Kaindlgrat
mit links darüber dem Großen Wiesbachhorn
am 1. August 2012.
TrennlinieTrennlinie
 Diesen klassische Blick hat man vom Fuschertörl.

Mein Vater "verewigte" ihn in meinem Beisein am 13. August 1961.
TrennlinieTrennlinie
 Doch dieses Bild inklusive der Mooserboden-Sperre
mache ich auf dem 3100 m Hohen Beil,
meinem 75. und letzten Dreitausender,
der mir in der Glocknergruppe noch gefehlt hat.

Berge von links nach rechts :

Kleines und Großes Wiesbachhorn.

In der Bildmitte der Hintere Bratschenkopf
und rechts daneben die Klockerin.

Am rechten Bildrand daher der Große Bärenkopf
und links dahinter die scharfkantige Hohe Dock.
TrennlinieTrennlinie
 Doch so blickte MM96 von den Bratschenköpfen
zum Großen Wiesbachhorn hinüber.

Links daher der Hohe Tenn.
TrennlinieTrennlinie
 PS :

So sah der mittlerweile versicherte Kamin
TrennlinieTrennlinie
 und der darüberliegende Kaindlgrat
am 22. Juli 2015 aus.
TrennlinieTrennlinie
 Diesen Blick zum Großen Wiesbachhorn
mit rechts Hinterem Bratschenkopf und Klockerin
hatte P.B. bei seinem Aufstieg vom Zwingkopf zum Hohen Tenn.
TrennlinieTrennlinie
 1964 schickte ich diese Ansichtskarte an meinen Vater !
TrennlinieVolksbank Baden   Trennlinie