3000er-Liste Trennstrich Aktuell Trennstrich Stationen Trennstrich Topland Trennstrich Links Trennstrich Videos Trennstrich Kontakt
Startseite
Zum Vergrößern
auf das Bild klicken
 

ROSSRUGGSPITZE
3304 m

     
     
     
 Rechts der tollaussehende Kleine Möseler
doch links dahinter die überfirnte Rossruggspitze.

Ursprünglich geplant war,
über diese herrliche Übergletscherung
- so wie übrigens von Rudolf Weiss empfohlen -
zum Gipfel zu schiern.
Doch lag am 4. Juli 1995 ausgerechnet am spaltigen Waxeggkees
schon viel zu wenig Schnee.

Rechts hinter der Rossruggspitze
- also in der Bildmitte -
übrigens noch der felsige Turnerkamp.
TrennlinieTrennlinie
 Nun in der Bildmitte die Rossruggscharte,
die von Süden her einfachst zu erreichen wäre.

Wir kletterten aber von der anderen Seite her
- also von Norden -
gefährlich dort hinauf.
gefährlich deshalb,weil das dortige Sicherungsseil
- ein Stahlseil -
oft unerreichbar unter einer Eisschicht gelegen ist
und wir weder Steigeisen noch ein Seil mit hatten.
( Ich hatte nicht mit solchen Schwierigkeiten gerechnet. )

Doch von der Rossruggscharte ging`s dann
- was man auf diesem Bild kaum glauben kann -
relativ problemlos nach links zum Gipfel hinauf.

so ganz leicht war es nicht,
denn dabei verlor ich mein Wams
und bemerkte es gar nicht.

Rechts im Bild natürlich abermals der Turnerkamp,
den ich von hier kommend
mit Leo Baumgartner im Rahmen einer Schitour besteigen durfte.

Dieses Foto entsteht übrigens beim Weg zum Östlichen Möselenock.
TrennlinieTrennlinie
 Die Fixseile der Roßruggscharte
befanden sich - wie gesagt - teilweise unter`m Eis
und wir hatten leichtfertig weder Steigeisen noch ein Seil mit.

Irgendwie redete ich mir immer ein,
dass wir einen Absturz auf den Gletscher überleben müssten.

An sich war das die gefährlichste Aktion,
die ich seilfrei mit meinem Sohn je unternahm.

Der dichte Nebel gaukelte uns eine Sicherheit vor,
die es eigentlich nicht gab !

Schon der Zustieg über das Hornkees
war im Nebel nicht leicht zu finden.

Zuerst querte ich am Gletscher zu früh nach rechts
und musste wieder umkehren.

Schließlich fanden wir dank Höhenmesser doch noch durch die
in der AV-Karte eingezeichneten Spaltenzonen vom Hornkees.

Im 2. Teil dieses Filmes
http://www.youtube.com/watch?v=e1rptP0mX_o
sieht man ein bissl was von dieser Nebel-Tour.
TrennlinieTrennlinie
 Rechts die Rossruggspitze,
die wir ursprünglich
- dieses Foto macht es verständlich -
von rechts ersteigen wollten.

Links wieder mal der mächtige Turnerkamp.

Dieses Foto kreiere ich übrigens bei der "Alpenrose.
TrennlinieTrennlinie
 Hier ist nochmals unübersehbar,
warum wir die Rossruggspitze ursprünglich von rechts her ersteigen wollten.

Links wieder der Turnerkamp.
Ab der Bilmitte nach rechts
Östlicher Möselenock, Östlicher Möselekopf sowie Kleiner bzw. Großer Möseler.

Günter Mitterer steht hier neben mir auf dem Kleinen Mörchner
und hält diese Aussicht so großartig digital fest.
TrennlinieTrennlinie
 Nun eine historische Aufnahme :

Mit R bezeichne ich natürlich die Rossruggspitze.

Darüber befindet sich daher der eher abweisende Turnerkamp.

Unsere Schitour war
- ich sag es sogar nochmals -
an sich von rechts kommend geplant.
Doch lag auf und vor allem auch schon unter`m Waxeggkees
einfach schon viel zu wenig Schnee für eine Schitour.

Daher mussten wir leider umdisponieren.
TrennlinieTrennlinie
 Dieses Gipfelbild vom Großen Möseler verdanken wir Manfred Poleschinski :

Links vor dem Turnerkamp die Rossruggspitze.

TrennlinieVolksbank Baden   Trennlinie