3000er-Liste Trennstrich Aktuell Trennstrich Stationen Trennstrich Topland Trennstrich Links Trennstrich Videos Trennstrich Kontakt
Startseite
Zum Vergrößern
auf das Bild klicken
 

HOHER SEEBLASKOGEL
3235 m

     
     
     
 Links über`m Westfalenhaus der Hohe Seeblaskogel,
der hier so gar nicht
wie ein relativ leichter Schi-Dreitausender aussieht.

Von Lisens startend
gehe ich nach dem Hohen Seeblaskogel
übrigens noch auf den Längentaler Weißen Kogel.

Das waren für mich
erstmals mehr als 2000 Aufstiegs-Höhenmeter
an einem Tag.
TrennlinieTrennlinie
 Am linken Bildrand der Hohe Seeblaskogel
nun von der Schöntalspitze aus besehen.
TrennlinieTrennlinie
 In der Bildmitte der Hohe Seeblaskogel.

Links dahinter der Schrankogel
und links davor wiederum Schrankarkogel, Schrandele,
Hinterer und Vorderer Brunnenkogel.

Rechts hingegen der Gleirscher Fernerkogel.

Diese Aufnahme gelingt mir übrigens auf der Östlichen Sonnenwand.
TrennlinieTrennlinie
 Und nun ein historisches Foto :

Schi-Bergsteiger am Weg zum Hohen Seeblaskogel.

( Ich ging hier übrigens mit angeschnallten Schiern heauf. )

Nahe dem linken Bildrand übrigens der wuchtige Hintere Brunnenkogel.
TrennlinieTrennlinie
 Doch jetzt der Hohe Seeblaskogel
bei einem Aufstieg zur Winnebachseehütte.
TrennlinieTrennlinie
 Über Hannes der Hohe Seeblaskogel
beim Aufstieg zur Vorderen Putzenkarschneide.
TrennlinieTrennlinie
 Vor uns der mehr als prächtige Schi-Hang
hinauf zum - in der Bildmitte - Hohen Seeblaskogel.

Foto : torres
TrennlinieTrennlinie
 Nach dem überraschend problemlosen Hohen Seeblaskogel
plante ich spontan,
noch den Längentaler Weißen Kogel dazu zu nehmen
und stürzte bei meinem Bemühen, einen Abschneider zu nehmen,
mit angeschnallten Schiern ein steiles Schneefeld hinunter.

Zum Glück verlief alles glimpflich,
weil der Schnee schon weich war.

Auf dem Längentaler Weißen Kogel
dachte ich nur für Sekunden daran,
sogar noch auf den Bachfallenkopf zu klettern
hatte aber meinen Rucksack
samt warmen Reserve- und Notfall-Sachen
weit unten am Längentalferner deponiert
und hätte bei einem Unfall
- es war weit und breit kein Mensch zu sehen -
eine sternenklare und damit eiskalte Nacht
ohne Biwak-Sack kaum überlebt.

Außerdem wäre diese Kletterei
(mindestens) an meiner Leistungsgrenze gewesen.

Diese Verzichts-Entscheidung war jedenfalls klug und richtig,
denn so fuhr ich glücklich, zufrieden
und vor allem gesund am selben Tag wieder nach Baden zurück.
TrennlinieTrennlinie
 Dieses wunderschöne Aufstiegs-Bild zum Hohen Seeblaskogel
verdanken wir hingegen Benhard G !

Halbrechts übrigens der Bachfallenkopf.
Links natürlich wieder der Hintere Brunnenkogel.

In der Bildmitte höchstvermutlich der Schrankogel.
TrennlinieTrennlinie
 Doch auf diesem Foto von mountainrabbit sieht man nochmals,
welch herrlicher Schigipfel der Hohe Seeblaskogel ist.
TrennlinieVolksbank Baden   Trennlinie