3000er-Liste Trennstrich Aktuell Trennstrich Stationen Trennstrich Topland Trennstrich Links Trennstrich Videos Trennstrich Kontakt
Startseite
Zum Vergrößern
auf das Bild klicken
 

OLPERER
3476 m

     
     
     
 Ein historisches Foto :

Links der Olperer mit seinem nach rechts abfallenden Nordgrat.

Ich traute mich dort nicht alleine hinauf
und drehte um.

Ein Bergführer,
der von der Geraer Hütte her kommend
eine Familie am Seil hatte,
nahm mich - gratis ! - mit.

Rita wartete einstweilen unten beim Kletter-Einstieg.
Sie genoss mit geschlossenen Augen
aber leider abgenommener Gletscherbrille
die wärmenden Sonnenstrahlen
und bekam wegen der starken UV-Strahlung
eine höchst schmerzhafte Augen-Entzündung.

Rechts übrigens der Große Kaserer.
Links darunter der Falsche Kaserer.
TrennlinieTrennlinie
 Und noch eine weitere historische Aufnahme :

Links von der Bildmitte der Olperer.

Am linken Bildrand der Fußstein.
Am rechten Bildrand die Gefrorene Wandspitze.

Nun diese wahr Geschichte :

Ein erster Besteigungsversuch scheiterte,
weil mein Vater auf der Olperer Hütte
einen schweren Nierenkolik-Anfall erlitt
und von der Bergrettung ins Krankenhaus nach Schwaz
gebracht werden mußte.

Das war übrigens eine schlimme Odyssee !

Zuerst wurde er unter großen Schmerzen
mit einem rumpeligen Akja
- jeder Stoß bedeutete ihm zusätzliche Schmerzen -
zum Schlegeisgrund hinunter gebracht.
( Damals gab es noch keinen Stausee.)

Doch das Sportflugzeug, das ihn von dort abholen sollte,
konnte nicht landen.

Und es kam dann doch ein Rettungs-Hubschrauber,
der natürlich auch zur Olpererhütte hätte fliegen können
und meinem Vater viel Leid erspart hätte.

Auslöser des Nierenkolik-Anfalles war :

Mein Vater trank unter der Olpererhütte
aus einem verunreinigten Bach.

Weiter oben lag im Wasser nämlich
u. a. ein gebrauchtes ( = verschmutztes ) Hansaplast.

Seither trinke ich nie mehr aus einem Bach,
der unter einer Schutzhütte herumfließt !


PS :

Das Unglück, das meinem Vater widerfuhr,
war natürlich meine Lebensrettung !


Denn ich hätte damals am Olperer
- ab der Hütte allein unterwegs -
nicht umgedreht
und wäre sicher wo hinunter geflogen !

Das war ein`s der vielen skurillen Beispiele,
wie mich Gott vor dem sicheren Tod bewahrte !
TrennlinieTrennlinie
 Hier eine interessante Aufnahme vom Olperer.

Links vor dem Schrammacher übrigens die Sagwandspitze.

Rechts hingegen die auf der Westseite aperen Hohen Wände.
TrennlinieTrennlinie
 Nun links über dem Schlegeis-Stausee der Olperer.

Rechts die Gefrorene Wandspitze.

Wir befinden uns hier beim Aufstieg zum Furtschaglhaus.
TrennlinieTrennlinie
 Eine Jugendgruppe machte auf dem Spannaglhaus einen Heiden-Lärm.

Doch vor dem Abendessen
war es plötzlich für eine Minute ganz ruhig.
Da betete jeder still ein Tischgebet.
( Oder tat wenigstens so. )

Doch danach ging das unglaubliche Geschrei weiter.
TrennlinieTrennlinie
 So sahen wir übrigens vom Sagzahn zum Olperer hinüber.
TrennlinieTrennlinie
 Und nochmals nahezu in der Bildmitte der Olperer.

Links darunter Falscher und Großer Kaserer.

Rechts hingegen der Fußstein.

Dieses Foto verdanken wir placeboi.
TrennlinieTrennlinie
 Nun ein weiteres historisches Foto,
das natürlich auf der Gefrorenen Wandspitze aufgenommen worden ist :

Hier der beeindruckende Olperer mit - rechts - seinem Nordgrat.
Also meiner Aufstiegs-Route.

Nahe dem rechten Bildrand noch zusätzlich der Falsche Kaserer.
TrennlinieTrennlinie
 Jetzt rechts der Olperer.

Links von der Bildmitte hingegen der Fußstein.

Foto : paulchen
TrennlinieTrennlinie
 Über diesen Nordgrat stieg
- wie ich am 17. Juli 1972 -
Franz Althuber im August 2017
TrennlinieTrennlinie
 zum Olperer-Gipfelkreuz hinauf.
TrennlinieVolksbank Baden   Trennlinie